Inhalt Links

Suche

Suche

Suche

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Login intern




Dritte Spalte

Mitglied werden!

Einfach viel bewegen. Mitglied in der AWO

Schaumburg ist bunt

Schaumburg ist bunt - Kommunaler Aktionsplan

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

Herzlich willkommen beim AWO Kreisverband Schaumburg!

Willkommen bei der AWO Ganz herzlich möchten wir Sie auf unserer Internet-Präsenz begrüßen. Wir möchten Ihnen unser breitgefächertes Angebot an sozialer Unterstützung und Hilfe präsentieren. Außerdem finden Sie Informationen zu den ehrenamtlichen Aktivitäten unserer Ortsvereine.

In unserem Veranstaltungskalender sind alle wichtigen Termine der Arbeiterwohlfahrt aufgeführt. Viele sind unseren Mitgliedern vorbehalten. Andere sind öffentlich. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie dabei begrüßen könnten.

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Schaumburg e.V.

Rathauspassage 4 - 31655 Stadthagen

Telefon: 05721 / 939830 - Fax: 05721 / 939840

Kontakt: info@awo-kv-schaumburg.de


                  
 

Kuren - Mütter und Väter stärken!

Die Chance auf mehr Gesundheit erhalten Mütter in Deutschland nur in den spezifischen Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Mütter und Mutter-Kind. Dies stellten die 84 anerkannten Einrichtungen des Müttergenesungswerkes und ihre Trägerverbände auf ihrer Jahrestagung eindeutig fest. Jede Mutter hat Anspruch auf eine mütterspezifische Kurmaßnahme zur Vorsorge oder Rehabilitation, wenn die medizinischen Voraussetzungen ärztlich attestiert sind. Kostenlose Beratung und Unterstützung bei der Antragstellung, der Wahl der richtigen Einrichtung und ggf. beim Widerspruch leisten die rund 1.400 Beratungsstellen bei den Wohlfahrtsverbänden.
Die ExpertInnen aus den Einrichtungen wiesen darauf hin, dass gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten Mütter eine Kurmaßnahme beantragen sollten. Wenn zu körperlichen Krankheiten die psychosozialen Belastungen hinzukommen, gerät die ganze Familie aus dem Gleichgewicht. Die ganzheitlichen Therapiekonzepte, die individuelle Behandlung und der sensible Umgang der interdisziplinären Teams (aus ÄrztInnen, PsychologInnen, PädagogInnen und PhysiotherapeutInnen) ermöglichen den Müttern eine nachhaltige Stabilisierung der Gesundheit.
Gesetzliche Krankenkassen müssen seit 2007 die Kosten für die Mütter- oder Mutter-Kind-Maßnahme übernehmen. Diese Kurmaßnahmen zur Vorsorge oder zur Rehabilitation sind erwiesenermaßen nachhaltig und wirtschaftlich. Folgekosten reduzieren sich durch geringeren Medikamentenverbrauch und weniger Arztbesuche der Mütter.

Mehr Infos: AWO-Kurberatung